Ulla

Ich weiß gar nicht recht, wie ich diesen Artikel schreiben soll.. Ich denke schon eine Weile darüber nach, doch immer wieder weiß ich nicht recht, wie ich das alles, was ich dabei denke und fühle, in Worte packen soll, so dass es auch so rüberkommt, wie es gemeint ist…

Deshalb seid mir bitte nicht böse, wenn irgendetwas komisch rüberkommt..

Vor einiger Zeit habe ich über eine Internetfreundin einen Link zu einem Blog bekommen, in dem ich seitdem regelmäßig mitlese – berührt, bewegt und vor allem voller Bewunderung für den Umgang mit der Krankheit und allem, was damit verbunden ist.

Ulla ist eine wunderhübsche Dame, bei der Anfang 2009 Non-Hodgkin-Lymphom, also Krebs in den Lymphknoten festgestellt wurde. Und damit hat sich einiges geändert… Wie ich ja selbst weiß, ist es erst mal eine komische Situation, in der man sich mit allem auseinandersetzen muss und letztendlich setzt einen das selbst wie auch die Familie unter eine Art Prüfung – in der extremen Situation merkt man schnell, wer wie zu einem hält und wer Halt gibt bzw. geben kann.

Von dem, was man im Blog lesen kann, zeigt sich, dass Ulla eine sehr starke Persönlichkeit ist, die verdammt viel auf die Reihe bekommt und durchhält, deren Familie viel Zusammenhalt zeigt – mein tiefster Respekt ist dir sicher!

Das Jahr lief dann auch nicht wirklich toll und war vor allem von einer Menge Chemo beherrscht, unter anderem hochdosiert. Die Hoffnung war da, dass damit das Thema erst mal beendet sein sollte und ich denke, jeder Blogleser hat von Herzen mitgehofft. Seit 3 Tagen steht aber fest, dass es nicht so gut gelaufen ist: Krebs ist weiterhin vorhanden, trotz Chemo und Transplantation, trotz all der Mühe…

Was ich hier sagen will: ich hoffe einfach nur, dass es endlich besser wird, dass du es schaffst und weiter-leben kannst, glücklich sein kannst; ich bewundere dich wirklich für die Art und Weise, wie du mit all der Belastung umgehst und nie den Mut verlierst. Du selbst bleiben kannst.

Und – danke dafür, dass du uns alle teilhaben lässt, uns deine Gefühle zeigst. Damit gibst du verdammt viel weiter, Zuversicht und Kraft trotz manch schwerer Minute. Danke.

Advertisements

3 Kommentare zu “Ulla

  1. momulla sagt:

    Hallo liebe Katze!
    Jetzt bin ich aber ganz gerührt, vielen Dank für deine lieben Worte.
    Wir haben beide unser Päckchen zu tragen, das nimmt uns keiner ab, aber wir verkriechen uns nicht!
    Und es gibt doch immer wieder aufs Neue Kraft, dass so viele an unserem Leben Anteil nehmen.
    Wir schaffen das!
    Ulla

  2. […] Aufmerksamkeiten. (Sogar in einem anderen Blog wurde mir ein ganzer Artikel gewidmet – *knuddel* Chaoskatze . Ich wünsch dir, dass du genauso beschwerdefrei wie ich durch die Chemo gehst)  Soviele Freunde […]

  3. Nani sagt:

    Schön geschrieben… ich denke auch viel an Ulla und leide mit und gestern hab ich einfach nur aufgestampft und gebrüllt, als ich die Nachricht gelesen hab. Krebs ist einfach SCHEISSE, das kann man gar nicht oft genug sagen.
    Umso wichtiger, wie tapfer ihr beide damit umgeht, ihr seid ganz toll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s