Was für ein Chaos…

… so viel, dass es selbst einer Chaoskatze wie mir ab und an zu viel wird.

Deshalb nur eine Kurzfassung….

Bin also heut früh losgezogen – brav ohne Anfangs-guten-morgen-Coffein – und habe erst mal meine Blutwerte geholt. Wohl so ziemlich alle in Ordnung. Habe zwar keine Ahnung, was ein GFR (MDRD) ist oder was weiß ich – aber die Thrombos stimmen, sind mit 305 000 sogar relativ gut dabei. Passt. Kann also morgen mit Chemo anfangen. Nervig, aber wenigstens ist meine Klausur damit am Tag direkt nach der Chemo und nicht mittendrin.

Ansonsten: habe meine Abstinenz mit circa 17 Uhr durchgehalten und mir dann auch nur eine harmlose kleine Tasse Kaffee gemacht. Ergebnis: Kopfschmerzen, hibbelig bis zum Gehtnichtmehr, unerträglich für alle Beteiligten und absolut konzentrationsunfähig – nach spätestens 2 Minuten konnte ich entweder nicht mehr sitzen bleiben oder wusste gar nicht mehr, worum es geht. Wie immer halt. Blöde Sache.. Kann nie verstehen, wie Leute lernen können. Bei mir klappt das nur, wenn ich irgendwas gefuttert hab. Oder, wenn ich im Zug bin und Musik höre. Oder im Sommer irgendwie unterwegs. Halt dann, wenn genug Ablenkung um einen rum ist…

Werde morgen also wieder ein wenig probieren – wird schon klappen, hoffe ich. Mag die blöde Klausur doch halbwegs vernünftig hinkriegen! Alles andere wäre schon arg peinlich..

Dann die nächste Geschichte.. Erinnert ihr euch an den Handwerker, der bei uns mal gearbeitet hat? Der war heut wieder da, hat im Flur gestrichen. Irgendwann geklingelt und gefragt, ob er Hände waschen könne… Nun ja. Kurz darauf kam einer, der wohl von der Vermieterin aus bestellt wurde – für die Pfütze in unserem Bad. Der arme Kerl ist halb verzweifelt – kein Wunder, 2 Monate alter Lehm an der Wand, welches immer noch wunderschön grau ist, Pfütze auf dem Boden, das WC-Dingens wurde wohl hinten phantasievoll gekittet oder so…. Nun ja. Übermorgen kommen sie wieder. Der Streicher war auch die ganze Zeit dabei. Keine Ahnung, warum…

Und bevor ich es vergesse: Tataaaaaaa…! *feier* Ein wunderbares Ereignis – ich habe das erste Mal in meinem Leben eine Salatsoße selber gemacht. Ganz alleine, ohne Fertigmischung. Und ich zeige immer noch keine Vergiftungserscheinungen. Geschmeckt hat es auch noch – das ist schon ein halbes Weltwunder…

So. Und bevor ich jetzt noch ewig weiterquatsche, geh ich ganz brav ins Bett. Hoffentlich diese Nacht ohne Epi. Mit dem Gedanken, dass ich dann den nächsten Zyklus praktisch schon fast rum habe ^^

Schlaft gut, ihr alle da draußen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s