7. Chemo, 5. Tag

Ihr glaubt gar nicht, wie froh ich bin, wenn das Theater endlich vorbei ist…

Ich kann nichts vernünftiges machen, weil mir dann sofort schwindlig wird, ganz zu schweigen vom lernen (hallo? Bald Klausurenzeit, hm?), mein schlechtes Gewissen motzt immer nerviger und ich gehe mir selbst tierisch auf den Keks. Bah.

Gestern war ich immerhin ab 20.00 Uhr halbwegs ansprechbar – die Idee, eine Unigrillsession zu besuchen, war vielleicht doch nicht so genial… Naja. Hoffentlich wird es heut abend besser – da muss ich nämlich arbeiten. Hoffentlich pennen die Kleinen schon!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht.
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
3 Kommentare

3 Kommentare zu “7. Chemo, 5. Tag

  1. Wuestenrot sagt:

    Wie lange musst du denn noch?

  2. Tweetie sagt:

    ich will ja nix sagen… man muss schon auch spaß haben im leben, is mir klar. aber warum musst du dir auch immer mehr aufhalsen in der chemo als dein körper abkann??? schick dir mal ne portion faulheit rüber, hab ja genug davon

  3. katze sagt:

    @Wüste: noch einen Zyklus überstehen, also vermutlich in einem Monat wieder 5 Tage, danach abwarten, bis die Nebenwirkungen rum sind und dann habe ich endlich meine Ruhe. Zumindest solange, bis der nächste Tumor hallo sagt.

    @Tweetie: Ich habe sie ausführlichst benutzt 😀
    Ist aber nicht gerade gut für die Uni.. *seufz*
    Arbeiten ging eh gut, die Kleinen haben fast durchgehend gepennt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s