Job

Tatsächlich. Ich habe endlich einen Job gefunden…

 

Heute früh Besprechung mit dem Chef, ein sehr sympathischer Arzt. 8 Wochen Probezeit, danach Festanstellung. Beginn am Montag.

Ok, klar, ist nur ein 400-Euro-Job, was für mich heißt, dass es bis Ende März noch bissl Kohle ist und danach eher eine Art ironische Freizeitbeschäftigung, denn dann behalte ich für 40-60 Stunden Arbeit ungefähr 120 Euro. Aber immerhin!

Montag geht es los… Ab dann an jedem Wochentag 2-3 Stunden putzen.

Und Sport erspare ich mir damit auch ^^

 

Aber die absolut genialste Ironie finde ich an der Arbeitsstelle. Jaha, ich putze dann die OP-Räume einer ambulanten Neurochirurgie…. *kicher*

12 Kommentare zu “Job

  1. dann gratuliere ich mal !

  2. drkall sagt:

    120,- EUR, das nennt sich dann Anreiz zum Hinzuverdienst.

    Na, besser als nichts, und irgendwie passt es ja auch vom Arbeitgeber.

    Aber AMBULATNTE NEUROchirurgie? Was operiereren die denn da?

    Wieviel dürftest Du denn überhaupt dazuverdienen, damit noch was davon übrigbleibt?

    • blogwesen sagt:

      Ich bin bei meiner ersten Wirbelsäulen OP ambulant operiert worden auf zwei Etagen…Offene mikrochirurgische Bandscheiben + Stenose-OP…War glaube ich 21 Stunden im Krankenhaus…Tolle Idee ist das nicht…Mein Kreislauf war noch völlig instabil und die Thromboseprophylaxe haben sie vergessen…
      Ist ein Sparkonzept der Krankenkasse, die Verträge mit niedergelassenen Ärzte hat und nennt sich ‚integrierte Versorgung‘ Leider hat man aber auch sonst Fallpauschalen und darf Patienten in Krankenhäusern für Krankheit X nur sagen wir 4 oder 10 Tage behalten…

  3. Chaoskatze sagt:

    @Timebanditsworld: Danke – und herzlich willkommen hier im Blog!

    @ Drkall: Ich gehe davon aus, dass dort Sachen bezüglich der Wirbelsäule gemacht werden. Sind auch noch andere OP-Bereiche da, gynäkologische und bezüglich der Augen.

    Puh, wie viel, gute Frage… Ich denke, nur diese 120 Euro bei 400 Euro, denn wäre ich Teilzeit, würde ich eh nichts bekommen. Glaube ich. Alles kompliziert… Muss eh noch gucken, wie das läuft, ob ich einfach nur arbeitslos bin oder ob ich unter den Bereich Grundsicherung falle…

  4. Carpe tempus sagt:

    Cool, dass es geklappt hat. Und die Arbeitsstelle ist echt Ironie. Das hat was 😉

  5. blogwesen sagt:

    Erst einmal Herzlichen Glückwunsch zum Job…Echt das Leben ist seltsam…Putzen in der Neurochirurgie…Lach….

    Dennoch:

    Vielleicht solltest du Mal in eine Sozialberatung gehen??? (Gewerkschaften, kirchliche Organisationen und selten Parteien bieten das an)

    Die können Dich da besser coachen, wie du dich auf dem Amt am geschicktesten verhält…Wenn es um ALG II (SGB II) oder eben Sozialhilfe (SGB XII) geht, dann bekommst du als Arbeitssuchender (SGB II) erheblich mehr Geld und darfst auch fast doppelt so viel auf dem Konto haben…Du musst aber dann eben noch als ‚erwerbsfähig‘ eingestuft sein…

    Evtl. wärst du mit nem 1 Euro Job finanziell besser dran und die könnten dich ,wenn du nicht ganz in der Provinz wohnst, auch in etwas stecken, was dir mehr zu sagt….

    Ein weiterer ‚Trick‘ ist die Aufwandsentschädigung bei ehrenamtlicher Tätigkeit…Aber da gibt es eine geplante Neuregelung, die ist aber noch nicht durch…Bislang kann man da 149 Euro bekommen…Musst eben nur einen Boss finden, der es als ‚Ehrenamt‘ deklariert…

    Es gibt in einigen Städten auch Sozialberatungen, die Menschen aufs Amt begleiten…So als Augenzeuge etc…

    • Chaoskatze sagt:

      Ehrenamtlich arbeite ich schon nebenher, da bekomme ich 5,70 Euro die Stunde, allerdings hab ich momentan keine Familie, die meisten, die eine Betreuung suchen, gehen zeitlich nicht.
      Sind auch noch am klären, eine Freundin meines Vaters hat da sehr viel Ahnung und weiß, was wann am Sinnvollsten ist, aber meine Situation ist einfach… unpraktisch ^^

  6. katerwolf sagt:

    hey super, ich gratuliere dir!!!

    alles liebe und einen guten start in die woche morgen, katerwolf

  7. svuechiatrie sagt:

    Gratz =)

    Generell darf man so fern ich weiß 100€ zu ALG II dazuverdienen. Alles darüber wird angerechnet. Merkwürdig ist dabei, dass man mit einem 1€ Job tatsächlich mehr verdienen darf ohne dass es angerechnet wird. Ich hab damals 160€ dazu verdient für 30 Std. die Woche.

  8. Chaoskatze sagt:

    @katerwolf: Danke! =)

    @svuechiatrie: Willkommen in meinem Blog! 🙂
    Denke, es sind 120 Euro, soweit ich weiß?
    Ist halt immer das Problem, einen Job zu finden, den man machen kann und dann auch noch genommen zu werden.. *seufz*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s