Hm…

Nein, ich habe es nicht vergessen, hier zu schreiben. Tatsächlich habe ich noch einige Artikel im Kopf, beispielsweise den Bericht über das Kongresszentrum in Würzburg etc.

Aber irgendwie habe ich gerade zu viele Gedanken nebenher, zu viele Sachen, die geregelt werden müssen. Ab dem 1. April bin ich arbeitslos, das alles zu klären braucht eine Lawine an Belegen und Daten, vor allem, da ja auch amtsärztlich geklärt werden muss, ob ich überhaupt arbeitsfähig bin. Das große Problem dabei: rein theoretisch bin ich vermutlich arbeitsfähig (will heißen, ich bin in der Lage, mehr als 3 Stunden täglich zu arbeiten), aber halt leider unter so speziellen Bedingungen, dass die Wahrscheinlichkeit, einen solchen Job zu finden, gleich Null ist.

Mit meinem 400€-Job komme ich zwar noch über die Runden, vor allem, da meine Familie lieberweise die Miete bezahlt, sonst würde es knapp werden, aber durch die KG-Kosten und Wertmarke und solche Scherzchen ist das im Moment auch nicht so prickelnd. Vor allem, weil man kaum noch die Möglichkeit hat, irgendwie rauszukommen, um durchzuatmen…

Neue Klamotten bräuchte ich auch (und hey, einkaufen macht immer Spaß…), aber das Zeug ist nun mal nicht umsonst, mal ganz davon abgesehen, dass ich mir langsam alt vorkomme – das, was jetzt modern ist, ist ziemlich genau das, wogegen ich mich vor 10 Jahren verzweifelt gewehrt habe. Als meine Großeltern mir das andrehen wollten. Wie kann man nur in Strumpfhosen rumrennen (ja, auch wenn sie jetzt Leggins genannt werden, es sind nun mal Strumpfhosen!) und dann nur noch ein Tshirt darüber… Und das am besten noch mit… ungünstiger Figur.. *schauder*

Jetzt ist auch noch mein geliebter Laptop ins nächste Leben gegangen (oder der Adapter, das müssen wir noch klären), mein Handy ebenfalls (und wenn es mal geht, wählt es sich teilweise ins Internet, danke…). Gut, mein PC rettet mich noch (ohne Internet würde ich ja durchdrehen, als bekennender Süchtling), doch leider kann ich an dem Stuhl nicht lange sitzen, nach spätestens 15min zickt der Rücken.

Der Körper mag auch nicht mehr so recht und protestiert gegen den Job, wir sind am Verhandeln. Ok, mit täglich subluxierender Schulter und Hüfte hat er zwar ne gute Argumentation, dazu inzwischen durchgehend Rückenschmerzen (hab nen Wirbel in der LWS, der je nach Bedarf die Richtung wechselt), aber noch bin ich diejenige, die sagt, wo es lang geht. Leider ist schon länger ein ausführlicher Streik nachts dabei (im Normalfall bin ich nach spätestens 3h wieder wach), aber mal sehen, wir werden uns schon noch einigen..

 

Egal, was ich sagen will: ich hab euch nicht vergessen und lese auch überall mit, nur meine Redestimmung ist gerade nicht so…

Advertisements

9 Kommentare zu “Hm…

  1. drkall sagt:

    Ach menno!

    Das ist doch voll blöd …

    Wieso denn arbeitslos ab April? War Deine Auskunft an den Arbeitgeber nicht zufriedenstellend?

    • Chaoskatze sagt:

      Doch, den Job hab ich weiterhin, aber das ist ja nur ein 400 Euro-Job. In der WG zahle ich zwar nicht viel, aber nachdem ich auch Versicherung und Medis und die normalen laufenden Kosten habe, langt das nicht so ganz aus. Von daher muss das ganze Theater mit Arge und Co noch geklärt werden, offiziell bin ich bis Ende März noch Studentin.

      • drkall sagt:

        Ach so, das war die Geschichte, wo Dir dann vom 400 EUR Job nicht mehr viel bleibt, wenn Du erstmal arbeitslos bist.

        Irgendwie Sch…, dass man dafür bestraft wird, wenn man immer noch tut, was irgendwie noch geht und vielleicht sogar ein bisschen darüber hinaus. Du bist ja mit Deiner Gesundheit in negativer Hinsicht wahrlich schon genug bedient.

        Ich drück mal die Daumen, dass sich da doch noch eine bessere Lösung ergibt.

  2. ach Kätzchen..mir wird da schwer ums Herz..ich hoffe du kommst aus diesem Loch bald wieder raus!!!

  3. katerwolf sagt:

    liebes kätzchen, hut ab vor dir, ehrlich. auch wenn dir oft genug sicher danach ist, alles hinzuschmeißen, hut ab vor deinem willen. du bist klasse!

    alles liebe und ein schönes wochenende, katerwolf

  4. Lila sagt:

    Ach du, das tut mir wirklich weh, das so zu lesen.. finds so traurig, dass wir so lange keinen kontakt hatten und auch, wenn wir jetzt noch nicht so viel schreiben, sollst du doch wissen, dass ich regelmäßig deinen Blog besuche =)
    Fühl dich von mir gedrückt, weil ich selten jemanden gesehen hab, der so stark ist.
    Alles Liebe, die Lila

  5. blogwesen sagt:

    Du müsstest doch eigentlich als chronisch kranker Mensch in Dauerbehandlung wegen einer Sache (bei dir zwei EDS und Tumor) von Zuzahlungen befreit sein ???????? Hast du bei der AOK diesen Antrag gestellt???

    Mein Körper und ich kämpfen auch ständig miteinander, aber 5x die Woche putzen ginge def. gar nicht…Ich finde schon 1x die Woche 8 Stunden so anstrengend, dass ich den nächsten Tag aber mal komplett verschlafe…

  6. Sarah sagt:

    Ich weiß nicht, ob das bei Dir in Frage kommt und ob Du es schon versucht hast, aber vielleicht könntest Du Wohngeld bei der Stadt beantragen? Da muss man so und so Bedingungen haben, weiß ich nicht, ob das bei Dir geht…

  7. Chaoskatze sagt:

    Danke, meine Süßen…

    @DrKall: Naja, letztendlich heißt es ja nur, dass ich weniger bekomme, weil ich „mehr“ verdiene, von daher ist das schon fair. Zumindest theoretisch. Aber ja, es ist auch demotivierend…

    @Paul: *g* Ach, mach dir keine Gedanken! Iwie wirds ja doch wieder…

    @Katerwolf: Ach, nur reine Ego-Beschäftigungstherapie… 😀

    @Lila: Hey… Schön, dass du hier mitliest… Ich freu mich, dass wir wieder Kontakt haben! Lang, lang ists her…

    @Blogwesen: Das war eine ganze Zeit lang nicht machbar, wegen familieninternen Geschichten. Jetzt sammel ich gerade brav meine Rechnungen und werde das dann auch im April machen – sonst muss ich ja alle Änderungswasweißichwas‘ einreichen. So langsam komme ich mir vor wie Asterix in dieser einen Irrenanstalt…
    Und – ich arbeite ja nur 2h täglich! Würde 8h an einem Tag nicht packen…

    @Sarah: Willkommen in meinem Blog! =)
    Diese Wohngeldgeschichte wird auch ab April geklärt – noch bin ich Studentin, was heißt, dass mein Vater das zahlen muss (was er auch macht). Sonst wäre es echt eng, 400 Euro und davon Miete und alles andere… Puh…
    Dazu kommt, wenn ich zb Wohngeld bekomme, aber keine Arbeitslosenzuzahlung bzw Grundsicherung, müsste ich die Krüppelwertmarke selbst bezahlen, sonst wird das übernommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s