Allergie? Intoleranz?

So langsam glaube ich wirklich, dass ich mich darum kümmern muss…

Eigentlich dachte ich immer, ich hätte eine leichte Art von Lactose-intoleranz. Ich wusste, mir geht es nicht gut, wenn ich Kondensmilch nehme, Kaffeesahne oder Buttermilch, irgendwas in den meisten Tortenarten, fettreiche Milch oder überhaupt Milch ab geschätzt 0,3l.

Also habe ich da automatisch darauf geachtet und das war es.

 

Nachdem ich Probleme mit Tabletten hatte, wurden nebenbei die Laktatwerte im Blut überprüft, die waren in Ordnung. Hab trotzdem weiterhin die Lactosefreien genommen und das Thema war erledigt.

 

Neulich habe ich auf Paprika reagiert, da ging es mir über einen Tag nicht wirklich gut. Aber auch das ist kein Drama. Vorsichtshalber auch einen Allergietest auf normale Lebensmittel gemacht, alles in Ordnung.

 

Aber so langsam fürchte ich, muss ich ein wenig mehr machen. Denn vorhin gönnte ich mir eine gute Portion Käse, eine von mir noch nie probierte, ziemlich reife (und geruchsintensive ^^) Camembert-ähnliche Rundvariante.  Zusammen mit Brot und Tomate. Woraufhin ich die nächsten gut 2 Stunden schmerzgekrümmt im Bett lag -.- (Vor allem – bei meinem Magen will das was heißen, ich vertrage Dinge, die sich sonst kein vernünftiger Mensch antut :D). Es tut immer noch weh, wenn auch erträglich. Nur langsam wird das ein Problem.

Habe dann erstmal nachgeschaut, wo wie hohe Lactosearten sind und festgestellt, dass meine jahrelange Eigenlogik ungefähr genauso hoch ist wie die von meinen Mathekenntnissen, nämlich nicht vorhanden.  Denn in Eis ist zb auch sehr viel Lactose und das vertrage ich meist ganz gut, in Schmelzkäse ebenfalls – und das schmeiße ich praktisch über alles, was nicht mehr wegrennen kann.

 

Also suchen wir wieder nach irgendwelchen Gründen. Kann es nicht sowas einfaches wie Laktoseintoleranz sein? Ich bin ja gerne etwas außergewöhnlich, aber so langsam… -.-

13 Kommentare zu “Allergie? Intoleranz?

  1. Anonymous sagt:

    hab ein glio hab ne frage , bei welche arzt lest man sich das testen mit lactoseintoleranz weil seit einigen tage habe starke schmerzen bei joghurt essen dann wider nicht Käse geht immer Eis auch komisch, sind das die nachwirkungen von dem Temodal blöde frage

    • Chaoskatze sagt:

      Hallo,

      da musst du deinen Arzt fragen. Allerdings kann es auch gut sein, dass das vom Temodal kommt, hatte es zu der Zeit auch häufig, dass ich manche Sachen nicht so gut vertragen habe. Einfach deinen Hausarzt mal darauf ansprechen, der wird dir eher sagen können, an wen du dich wenden solltest…

  2. Anonymous sagt:

    Histamin? Gibts ganz viel in sehr reifen Käse, Wein etc.. Vielleicht auch mehrere Intoleranzen, gibt es ja ganz oft dass vieles Zusammenkommt. Ansonsten würde ich, gerade wegen der sehr schlimmen Schmerzen, auf eine (chronische) Gastritis spekulieren, gerade Milch, Zucker und fettiges eiweißreiches schwerverdauliches wie Käse oder durchschnittliches Fleisch machen da starke Probleme.

    • Chaoskatze sagt:

      Huhu,
      Histamin, gute Frage. Kenne nur eine Person, die das auch hat, aber da sind viel krassere Probleme vorhanden.
      Gastritis, gute Frage, da habe ich gar keine Ahnung von. Ich weiß, dass irgendwelche Blutwerte in der Hinsicht getestet wurden, aber soweit ich das mitbekommen hatte, galten die nur für ein paar spezielle Möglichkeiten.
      Zucker macht mir aber zb gar keine Probleme – wie mein Schokoladenvorrat bestätigen kann… 😀

  3. Fliederbaum sagt:

    Deine Logik bezüglich der Laktoseintoleranz ist wirklich zum kaputtlachen ;).
    Was sagt dein Hausarzt zu den beschriebenen Symptomen? Der kann dir da die sicherste Antwort geben.

    Schmerzen sind zudem kein Indiz für eine Allergie, da liegst du mit einer Unverträglichkeit näher an der Lösung.

    Gastritis wäre eine Idee, vor allem bei deinem bulimischen Hintergrund.
    Also ab zum Arzt und – wenn du Lust hast – ne Magenspiegelung durchführen lassen.

    • Chaoskatze sagt:

      Oh, Miss Anonym schreibt wieder, lange nichts gehört ^^
      Hausarzt verschob auf die Klinik, die prüften Blutwerte, die waren okay, Medis auf laktosearm verschoben und damit war das Thema erledigt. Muss ich die Tage mal ansprechen – wenn ich den Nerv dazu habe. Bis jetzt war es ja wieder okay. Mal sehen, vielleicht war es auch nur eine einmalige Geschichte.
      Nur – wie kommst du auf die Idee mit Bulimie? Hatte ich nie, von daher fällt das wohl weg – glücklicherweise.
      Btw, würdest du mir mal bitte eine (richtige) Emailadresse von dir geben oder mich anschreiben? Würde dich mal gerne was fragen, wenn das okay für dich ist, bzw auch ein, zwei Sachen klären. Das wäre sehr lieb…

  4. antagonistin sagt:

    Puh, Katze, das kann alles und nichts sein. Bei meiner Freundin, die auch ab und an magentechnisch mit den von Dir beschriebenen Symptomen unterwegs war, stellte es sich als Gallensteine raus (nun ist die olle Galle raus, alles fluffig). Beobachte mal, ob Dein Magen besonders bei fettreicheren Mahlzeiten meckert. (Und keine Panik, kann auch alles völlig harmlos sein, selbst die doofe Galle ist kein Drama. Das Ding braucht kein Mensch.)

    Eine Bekannte machte mal eine Art selbst zusammengefrickelten Laktose-Intoleranz-Selbsttest: sie trank einige Tage hintereinander sehr viel Milch (als Milchkaffee, als Kakao, whatever) und danach den gleichen Kram mit laktosefreier Milch. Es ging ihr mit der laktosefreien Variante richtig gut, mit der anderen nicht so. Sie hat das dann mal abklären lassen, hat eine ausgeprägte Laktoseintoleranz, hat aber dennoch ein paar eigentlich inkompatible Lebensmittel, die sie trotzdem gut verträgt.

    Und hey – keine neue Baustelle, ok? 🙂

    • Chaoskatze sagt:

      Ich gebe mir Mühe, versprochen! 😀
      Das mit laktosefreier Milch habe ich auch ausprobiert, das geht um Längen besser als mit normaler Milch. Da ist sogar eine Tasse Kakao drin und der Magen jammert nur ein bisschen, im Gegensatz zu normaler Milch.
      Sonst verträgt mein Magen eigentlich alles. Oder bisher zumindest. Ich werde auf jeden Fall beobachten und berichten!

  5. SusiP sagt:

    Hast du denn nur Magenschmerzen oder auch Durchfall? Hast du deine Galle noch? Ich hab auch erst in hübscher Selbstdiagnose gedacht ich hab eine Laktoseintoleranz, aber es ist die nicht mehr vorhandene Galle.

    • Chaoskatze sagt:

      Oooh ja, meine Galle ist noch da. Zumindest gehe ich davon aus ^^
      Ich sehe schon, ich sollte doch überlegen, demnächst mal wieder meine Hausärztin zu besuchen. Die freut sich bestimmt… *räusper*

  6. Tweetie sagt:

    Ärtze sind dazu da, Probleme gesundheitlicher Natur zu bekämpfen. Also keine Scheu, sie hat sich den Job schließlich ausgesucht !! Man kauft ja auch aus Rücksicht auf den Einzelhandel keine schimmelnden Tomaten, falls der Vergleich noch Sinn macht 😉

  7. Fliederbaum sagt:

    Der Vergleich ist supi!

  8. und, irgendwelche news betreffend laktoseintoleranz? würde mich und meine katze auch wunder nehmen ;/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s