Verdrehter Tag

Was für ein Tag. Viel passiert und doch nichts.

Körperlich geht es mir nicht wirklich gut. Bin auf Tilidin und doch sind die Schmerzen da; beim Laufen sind es die Knie; beim Tippen Finger und Handgelenke. Zumindest rechts musste ich eine Schiene anziehen (was ich ja bekanntermaßen nur sehr ungern mache), weil es sonst gar nicht mehr gegangen wäre. Dazu kommt, dass ich auf einmal sehr unbeweglich bin, immer wieder blockieren die Gelenke, als wären sie angeschwollen.

An sich nicht dramatisch, ich mache mir nur ein wenig Sorgen, dass es schlimmer wird.

 

Aber auch etwas sehr positives – mein Konto hatte heute auf einmal über 600 Euro mehr! Das sieht man gerne – ich meine, das ist mehr als ein Monatseinkommen! Warum die Stadt beschlossen hat, mir das zu überweisen, weiß ich noch nicht so wirklich. Rein theoretisch könnte es ein aufgestockter Beitrag für nächsten Monat sein, aber es erscheint mir vielmehr so, als hätte man es nach bezahlt bzw. bemerkt, dass man mir in der letzten Zeit zu wenig überwiesen hätte. So ganz sicher bin ich mir allerdings noch nicht. Habe zwar auch einen Brief bekommen, wo jede Menge drin steht – nur leider habe ich keine Ahnung, wie da auf welchen Betrag gekommen wird, denn keine einzige der 6 Listen stimmt mit dem bisherigen überein. Aber das bekomme ich schon noch raus…

 

So oder so, es hat mich einfach wirklich richtig gefreut. Sollte es mein neues Monatseinkommen sein, würde es heißen, dass ich 60 Euro mehr bekomme als bisher, Luxus! Und falls es eine Nachzahlung ist, freue ich mich natürlich noch mehr…. 600 Euro, damit bin ich ja schon fast raaaahaaaiiiich…. *rumhüpf und kringelig freu* Da muss ich mir doch glatt überlegen, ob doch eher Motorrad statt Tätowierung…

😉

Advertisements

6 Kommentare zu “Verdrehter Tag

  1. ladyschaft sagt:

    Motorrad – mach’s, wenn Du’s irgendwie hinkriegst kohletechnisch! Bin total dafür. Und dafür, dass die Schmerzen zumindest nicht schlimmer werden.
    Knuddel von P und 2 x =^,^=

    • Chaoskatze sagt:

      Ich würde dazu tendieren… Aber mache mir ziemlich Sorgen um die laufenden Kosten. Das Motorrad an sich wäre bezahlbar, aber Benzin, Reparatur und vor allem Versicherung sind zusammen schon ziemlich heftig. Da wäre ich jährlich bei ca. 1-2 Monatseinkommen nur dafür, das ist nicht wenig….
      *reknuddel*

  2. Franzi sagt:

    Wow, das wäre ja klasse, wenn es sich tatsächlich um eine Nachzahlung handeln würde.
    Kommst du mit dem Tilidin gut zurecht? Ich habe das selbst eine Zeit lang genommen und war nicht wirklich begeistert davon.

    • Chaoskatze sagt:

      Es schaut so aus… Das ist so klasse, ich frage mich, wie viele Leute da begreifen, was für ein Luxus das ist…
      Tilidin, ja, das wirkt bei mir ziemlich gut. Allerdings habe ich dann Probleme, mich zu konzentrieren. Wie lief es denn bei dir, hat es nichts gebracht oder woran lag es?

      • Franzi sagt:

        Tilidin habe ich nur ganz kurz genommen. Wahrscheinlich lag es einfach daran, dass ich eine lange Zeit stärkere Opioide bekommen habe und mein Körper noch zu sehr daran gewöhnt war. Mir hilft zur Zeit Burprenorphin ganz gut.

  3. Chaoskatze sagt:

    Bei den Opioiden habe ich noch gar keine Erfahrung und ich muss sagen, da bin ich nicht böse drum… Irgendwann werde ich sicher nicht ohne davon kommen, aber solange es irgendwie geht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s