Wohl bekomm’s….

…oder auch nicht.

Mein Magen hat sich in letzter Zeit nicht so wohl gefühlt. Und protestiert. Durchgehend. -.-

Gut, während der Chemotherapie ist das auch kein Wunder. Diesmal war es aufgrund der höheren Dosis schlimmer als bei dem ersten Zyklus, aber damit kann ich leben. Sind ja nur 5 Tage. Problematisch wurde es, als diese 5 Tage vorbei waren und es immer noch nicht besser wurde….

Mir war durchgehend schlecht, Magenkrämpfe ohne Ende, schmerzhaft… Irgendwann gab ich auf und ging zum Arzt, der mir Pantoprazol gab, ein säurehemmendes Mittel, das wohl in solchen Fällen sehr gerne verschrieben wird. Es wirkte auch recht schnell und somit konnte ich nach 8 Tagen das erste Mal wieder ‚richtig‘ essen. Was auch ziemlich nötig war, hatte derweil Probleme mit meinem Kreislauf, konnte kaum noch vernünftige Sachen machen.

Leider merkte ich auch sehr schnell heftige Nebenwirkungen. Laut Internet vertragen viele diese Tabletten ohne Probleme, bei mir hat das nicht so geklappt… Zwar ging es jetzt meinem Magen wieder gut, dafür aber dem Rest nicht. Ziemlich heftige Gelenks- und Kopfschmerzen, Müdigkeit, war teilweise richtig weggetreten. Selbst mein Verhalten war anders als sonst. Habe es lieber wieder abgesetzt und so langsam fühle ich mich wieder halbwegs normal… Ich hoffe nur, mein Magen fängt jetzt nicht wieder das Zicken an…

4 Kommentare zu “Wohl bekomm’s….

  1. Basti sagt:

    Puh das hört sich ja heftig an…

    ich habe auch mal Temodal nehmen müssen (280mg), aber wirklich sehr gut vertragen damals. Geholfen hat es bei mir zwar nicht so, heißt aber ja nix! Hast du es mal mit Buscopan Plus gegen Magenkrämpfe probiert (Rezeptfrei in der Apotheke)?! Mir hat das immer sehr gut geholfen, wenn ich Probleme hatte. Ansonsten hoffe ich, dass du jetzt wieder fitter wirst und gut essen kannst.

    Ich habe gestern mit Gemcetabine angefangen und es gut vertragen bis jetzt. Sonntag kommt dann noch Docetaxel dazu. Das soll wohl mehr Nebenwirkungen haben, aber hauptsächlich Blutbild gehen und Ausschlag (Flush) usw. Hoffe das geht auch einigermaßen.

    Bis dahin!

    lg, Basti

  2. Sue sagt:

    Liebes, armes Kätzchen;
    Diese ganzen Chemonebenwirkungen sind einfach nur ätzend und ich kann mit Dir fühlen.
    Vielleicht ist Omeprazol ja eine für Dich besser verträgliche Möglichkeit?
    Vor dem Einschlafen ein paar Löffel ungesüßten Naturjoghurt essen, hilft auch ein bisschen, da die Magensäure über Nacht dann ein wenig gebunden und die Magenschleimhaut dadurch auch geschützt wird.

    Wenn ich Deine Chemo-Berichte lese, erinnert mich das immer an meine erste Chemo. Ich lag jedesmal ein paar Tage, mehr oder weniger ansprechbar, stationär. Ich habe das Gift ausgesprochen schlecht vertragen und weiß wie beschissen man sich fühlt.
    Ich hoffe Du hast es bald (erfolgreich) überstanden.

    lieben gruss sue

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s