The Battle We Didn’t Choose

 

 

The Battle We Didn't Choose

Eine Geschichte, erzählt vom Mann einer vom Brustkrebs Betroffenen. Er hat sie begleitet, vom Anfang bis zum Ende, und dabei die Sekunden gefangen, die sie bewegten.

Bilder sagen mehr als Worte, ein häufig verwendetes Zitat. Hier stimmt es. Aber auch seine Geschichten erzählen mehr als das Geschehene.

Nur als Vorwarnung: es ist wirklich eine Seite, die sehr schnell das Herz bewegt… Wenn du gerade in einer labilen Situation bist, dann vielleicht eher nicht rein schauen, ich weiß nicht, ob das dann gut tut oder nicht…

Hier ist die Seite zu finden… Und auch auf Facebook zu finden…

Advertisements

22 Kommentare zu “The Battle We Didn’t Choose

  1. Karl sagt:

    Ja, es gaht an’s Herz. Egal wie hart eine Schlacht ist, keiner hat sie sich wirklich ausgesucht. Aber natürlich gibt es einige, die mehr, und welche, die weniger aushalten müssen, wobei das natürlich völlig subjektiv ist.

    Es wäre so wichtig, dass diese Geschichten auch mehr von den nicht Betroffenen wahrgenommen werden, dass sie die vielen Facetten kennenlernen vom Leben in cancerland, wie er es treffend genannt hat. Deshalb fand ich auch die Doku über Euch drei so unterschiedliche Menschen im „cancerland“ so richtig und wichtig.

    Leider ist es aber wohl doch so, dass diese Geschichten in erster Linie Betroffene erreichen. Aber natürlich können auch die davon profitieren.

  2. payoli sagt:

    Furchtbar!
    Nochdazu, wenn man weiß, dass das alles nicht sein müsste, dass niemand, absolut niemand heute noch an Krebs erkranken müsste, die Menschen aber ‚dumm‘ gelassen und gemacht werden …
    Deshalb: paradise your life ! 😉

    • Karl sagt:

      Solche Versprechungen sind dumm, unseriös und gefährlich.

      Und derlei Werbung in einem Blog von Betroffenen zu posten ist nicht nur ein bisschen unverschämt, da sie im Grunde nichts anderes besagt als: Ihr Betroffene seid selbst schuld, Ihr hättet es ja verhindern können, und das ist nun mal ausgemachter Blödsinn.

      • payoli sagt:

        Ok, Du weißt es nicht besser. Die Menschen werden eben verdummt …
        Aber deswegen ist es noch lange nicht ‚unverschämt‘, geschweige denn ‚ausgemachter Blödsinn‘!
        Mensch darf auch mal den Haus- oder eigenen Verstand einschalten und nicht nur angelerntes und -gelesenes nachplappern …
        Und von ’selbst schuld‘ wirst Du bei mir nichts lesen. Aber alles hat eine Ursache! Wer noch an Zufälle oder wie die Docs sagen an ’schicksalhaft‘ glaubt, kennt bloß noch nicht die Zusammenhänge.

    • antagonistin sagt:

      Mein lieber Schwan, ich habe schon so einiges an bizarren Theorien gelesen, aber Du kannst Dich wirklich zur Elite der Dummdreisten zählen – meinen Glückwunsch.
      Die meisten Spinner belassen es wenigstens dabei, ihre kruden Ansichten als Vermutungen zu äußern. Du hingegen eierst in selbstgefälliger Manier umher, schmeißt Deinen Homepage-Link ab und propagierst Deine abstrusen Heilsphantasien. Keine Ahnung, welche Karotte Dir dermaßen das Hirn vernebelt hat, aber ich würde da mal den Gemüsehändler Deines Vertrauens wechseln oder Dein Religionsverständnis der Realität anpassen.

      • payoli sagt:

        Genauso habe ich auch mal gedacht, wär aber vermutlich nicht so frech gewesen 😉
        Diesem damaligen Denken ‚verdanke‘ ich auch eine 25jährige echt schlimme Krankengeschichte mit ca. 25 sinnlosen Operationen! Der ganze ‚Zauber‘ war dann nach ein paar Wochen rohköstlicher Ernährung und ist bis heute wie weggeblasen …
        Bleib Du ruhig in Deiner Allgemeinwissen- Hypnose. Aber vielleicht – ich wünschs Dir nicht! – hast mal ein gesundheitliches Problem und Du erinnerst Dich meiner. Dann reden wir weiter … 😉

    • Tante Jay sagt:

      Payoli, versuchstes hier jetzt auch, nachdem du bei mir Hausverbot hast?

      Nach wie vor sind deine Theorien nichts weiter als Theorien. Es gibt weder Krebspersönlichkeiten noch sind *alle* Krebsarten Ernährungsbedingt. Und schon gar nicht kann man Krebs durch die Umstellung seiner Ernährung heilen, wenn du sowas verbreitest, sei dir bitte darüber klar, dass du Menschen damit zu einem verdammt fiesen Tod verurteilst.

      Du bist, was das angeht, nicht besser als ein Mörder, der einen Menschen aus „Liebe“ umbringt, weil er sein Leid nicht mehr erträgt.

      Hör auf die Menschen mit dem Mist zu belästigen – und die Chaoskatze hat ganz sicher genug um die Ohren, die muss sich mit dir Troll nicht auch noch rumschlagen.

      • payoli sagt:

        Ich weiß zwar nix von Hausverbot, aber zumindest kann ich, im Gegensatz zu Dir lesen. Was faselst denn von „Krebspersönlichkeiten“ und „Ernährungsbedingt“!? …
        Auf etwas rumzutrampeln das man noch nichtmal verstanden hat, ist etwas sehr schlicht …
        Und zum „fiesen Tod verurteilen“: Guck Dir doch mal die Statistiken der Chemo-, Stahl- und Strahl- Behandelten an!

      • Tante Jay sagt:

        Die haben mit den Behandlungen immer noch mehr Chancen, wieder gesund zu werden (die Statistiken KENNE ich, glaub mir) als mit deiner „Ernährungs-Nicht-Therapie“.

        Du bist echt auf einem Level mit der NGM.

        Und damit ist für mich das Thema durch. Du heilst nicht, du bist gefährlich.

  3. Chaoskatze sagt:

    Leute, haltet euch bitte ein wenig zurück….

    @payoli: ich finde es zumindest schon mal ziemlich unhöflich, dass du das erste Mal hier bist und gleich einen Link hinterlässt, das tut man einfach nicht. Im Übrigen fände ich es auch besser, wenn du nicht so verletzend für andere Leute deine persönliche Meinung vertreten würdest.

    • payoli sagt:

      Liebe Chaoskatze!
      Es tut mir Leid wenn ich Deine Anstandsregeln verletzt habe. Doch es hat nicht jeder Deine Vorstellungen!.
      Meine Prämisse z.B. lautet Cui bono, ‚Wem nützt es?‘.
      Und so gesehen wollte mein erster Beitrag einzig nützlich und ein Angebot sein. Man hätte das auch als solches stehen lassen können …
      Wenn Du aber anstatt auf den epochalen bis hilfreichen Inhalt auf die Form fokussierst, ist das Dein Ding und m.E. schade.
      Weißt‘, ich versteh Dich/ Euch ja, Ihr könnt es eben nicht glauben, dass das was ich verzapfe wahr ist und haltet das bloß für meine (irrige) ‚Meinung‘. Doch ich weiß, wenn das jemand macht erhöht er enorm seine Chance. Es kann bei meinen Inhalten sozusagen um Leben oder Nichtleben gehen. Dagegen die Form … Naja, ist halt eine Form … Cui bono?
      Liebe Grüße! Ich werd‘ Deinen blog nimmer ‚beschmutzen‘!

      • Chaoskatze sagt:

        Das hat nichts mit meinen persönlichen Anstandsregeln zu tun, sondern mit gesellschaftlich anerkannter Höflichkeit.
        Im Übrigen stört mich auch deine Selbstbezogenheit, deine absolute Selbstüberzeugung. Davon überzeugt zu sein, dass man selbst grundsätzlich überall recht hat und mehr weiß als alle anderen ist schlichtweg arrogant. Seine Meinung sagen – ja; andere als Deppen darzustellen – nein.

      • handshake sagt:

        @ chaoskatze
        Ich kenne dich, den paioly und den blog hier nicht gut. Doch wundere ich mich sehr, dass ausgerchnet du den so ungut anmachst. Der spricht doch mit dir weitaus netter als du mit ihm!

    • Tante Jay sagt:

      Hast ja recht.
      Sorry, mich hats was weggetragen. Aber Leute wie Payoli bringen mich echt auf die Palme, weil sie eben so furchtbar gefährlich sind.

      Zur Fotostrecke: Ich hab selten eine Reihe gesehen, wo Bilder eine Geschichte intensiver und besser erzählt haben als es jeder Text hätte können.

      Mit ein Grund, warum ich so böse wurde. Denn das hat die Story nicht verdient.

  4. Tweetie sagt:

    Liebes Kätzchen,
    fühl dich von mir gedrückt ob der Trolle und lass uns nächstes WE wieder nen Kaffee trinken. Habe mir natürlich wider besseren Wissens den Link angesehen und geheult. Hmpf…
    Bussarl !

  5. Chaoskatze sagt:

    @handshake:
    Ich habe mir recht ausführlich seinen Blog sowie seine persönliche Hp angeschaut. Die Grundaussage ist mehr oder weniger: „Ihr alle, die ihr Krebs habt – ihr seid doch selbst schuld, ernährt euch anders und das Problem ist erledigt. Ihr seid so dumm, wenn ihr das nicht macht. Wenn ihr drauf geht, wenn eure Freunde, Angehörige drauf gehen – tja, blöd, hättet ihr auf mich gehört, wäre es nicht so gekommen.“
    Wenn so eine Aussage dahinter steht, fällt es mir schon ziemlich schwer, ruhig zu bleiben. Da bekommt man immer wieder Aussagen von Leuten, die komplett von sich selbst überzeugt sind, da habe ich schon die wildesten Theorien gehört. Natürlich ohne jeglichen wirklichen Beleg, denn wenn man sich die „Quellen“ anschaut, stellt man recht schnell fest, dass diese nicht den wissenschaftlichen Forderungen entsprechen.
    Da lese ich dann so Aussagen wie: „Jede Krankheit ist ein Reinigungsversuch!“ Da kriege ich recht schnell einen Hals. Die Theorie ist recht einfach. Nur rohes Obst und Gemüse essen, kein Getreide, Fleisch, Milch, Eier – und damit kannst du jede (!) Krankheit der gesamten Welt beseitigen. Und die Theorie begründen mit persönlichen Problemen mit Polypen. Yeah.

    Wenn jemand davon überzeugt ist, bitte, da hat jeder seine eigene Entscheidung. Wenn damit aber herumgezogen und Werbung gemacht wird und alle „normalen“ Menschen indirekt beschuldigt werden, kann das ziemlich schnell Auswirkungen haben, jeglicher Richtung.

    • handshake sagt:

      Ok, hab jetzt etwas quergelesen bei dem. Habe es aber als nicht so schlimm empfunden. Ich wäre ehrlich gesagt froh, wenn ich bei krankheit so ein angebot fände. Jeder kann sich ja selber ein bild machen. Oder man kann es einfach versuchen.
      Und seine ausdrucksweise, ok könnte besser sein. Aber ich geh auch nicht zum arzt weil er so nett ist!
      Ok, war interessant! Danke!

      • Chaoskatze sagt:

        Ich denke, da sind wir inzwischen auch ein wenig überempfindlich. Ich hatte auch schon Anbeter, die nur auf kohlenhydratreiche Ernährung geschworen haben; dann wieder die, die auf Eiweiß schwören; ganz zu schweigen von meinem persönlichen Liebling, Hamer, der mit seiner „Germanischen Neuen Medizin“ alles zu wissen behauptet. Jede dieser Thesen kann durchaus gefährliche Wirkungen haben, Hamer wird zb in mehreren europäischen Ländern polizeilich gesucht. Und da man selbst ja betroffen und damit teilweise eben auch verletzlich ist und nicht alles immer nur komplett objektiv betrachten kann, reagiert man da schnell mal ein wenig über.

        Ach, und btw – willkommen hier im Blog! ;D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s