Metalfest Loreley

Schön war es. Richtig schön. Urlaub für die Seele…

Bin wie immer normal mit dem Zug los. Recht entspannte Fahrt, wenn man von den üblichen Schmerzen absieht – aber wozu hat man ja das Tilidin… ^^ Hatte davor einen kurzen Kontakt zu einer Internetbekanntschaft gehabt und nachdem sonst niemand dabei war, mich spontan mit demjenigen getroffen. Und bin unerwarteterweise in eine ganze Gruppe von sehr lieben Leuten geraten.

Ich bin es ja gewohnt, andere Leute kennen zu lernen, ich mache das gerne, bin oft unterwegs. Dabei habe ich schon alles mögliche erlebt, von Abweisung bis dämlichen Anmachversuchen bis sehr guten und spannenden Unterhaltungen, an die ich mich teilweise bis heute erinnere. Diesmal war es eine Gruppe, die nicht unbedingt häufig ist. Wurde gleich sehr freundlich empfangen, die Jungs haben mir geholfen, mein Zelt aufzustellen und gleich was zu trinken angeboten. Es war sogar einer dabei, der von meinem ursprünglichen Kaff nur ein paar Kilometer entfernt wohnt, wie man gleich an dem Dialekt erkennen konnte. 😀  Und einer hatte ernsthaft ein Duschzelt dabei. Das war ja so göttlich…

Haben uns gut unterhalten, über alle möglichen Themen. Als ich irgendwann gehen wollte – mir war die Lautstärke zu arg und bekam Kopfschmerzen davon – haben sie sogar für mich leiser gedreht, obwohl sie mich doch erst ein paar Stunden kannten…

Das Wetter war größtenteils gut, bisschen zu viel Regen, aber nicht dramatisch und gerade im Vergleich mit dem letzten Festival war ich nur noch glücklich, bin ich doch so ein Frierviech… Die Bands waren super, die Technik bzw Einstellung war im Vergleich zum letzten Jahr deutlich besser und diesmal gab es sogar sowas wie Securitys. Zwar nicht perfekt, aber gut. Einziger Kritikpunkt ist, dass sie nicht mit Funk ausgestattet waren, sodass bei einem gestürzten Mädel die Securitys nicht etwa einen Sani rufen konnten, stattdessen haben sie einen Besucher geschickt – wozu sind sie dann überhaupt da..?

 

Als ich am Ende zusammen gepackt hatte und schon fast unterwegs war, sah ich ein Wohnmobil mit einem mir bekannten Kennzeichen… Fragte spontan nach und die Jungs haben mich mitgenommen. Bisschen gequatscht und so, war ganz angenehm. Am Ende haben sie mich sogar vor die Haustür gefahren… Ein toller Luxus, erspart mir das doch einiges an Zeit und Schmerz… Auch haben sie sich geweigert, Geld für das Benzin, wie eigentlich üblich, zu nehmen. Haben mir stattdessen noch ein paar Dosen Bier in die Hand gedrückt, warum auch immer. ^^

 

Alles in allem hat es einfach gut getan. Ich liebe Festivals… =)

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Metalfest Loreley

  1. löwin sagt:

    äääh und was muss ich mir unter einen Duschzelt vorstellen? *g*
    Klingt nach ein paar super Tagen, freut mich sehr dass es so toll war 🙂

  2. Werner sagt:

    A.W.E.S.O.M.E. !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s