zu hause

am montag bin ich zu hause. mit lachen und weinen auge. ich freue mich, auf meine freunde zu sein. ganz besonders schlafen, wie ich will – und das wird nicht halb 7 uhr sein. aber trotzdem habe ich 3 wochen gehofft und zerstört worden. denn hier könnte ich einen tag für sonst eine woche. die hand ist zwar besser, aber so viel noch auch nicht. die sprache ist am besten heile, aber es fehlt an tiefe, kann nur bruchstücke. es vereinsamt.

muss diese woche noch einen sprachtherapeut suchen, aphasie, ergo. augenarzt wegen gesichtsfeldausfall. und weiter kämpfen.

22 thoughts on “zu hause

  1. Der Emil sagt:

    Wie kann ich nur angemessen reagieren auf diese Meldung von Dir?

    Die Worte bleiben im Hals stecken … Ich zünd morgen wieder eine Kerze für Dich an.

  2. Hubertus sagt:

    Hallo Chaoskätzchen,
    hört sich nicht so gut an. Hast Du mal was in Richtung Ernährung gemacht? Ich weiss, das ist nicht so Dein Ding. Du hast mich früher schon wegen meiner Überzeugungen platt gamcht. Fakt ist, dass meine Frau auch heute noch OB ist.
    LG und alles Gute

  3. Francie sagt:

    Liebe Katze

    Mmmh. Ich freu mich von dir zu lesen. Phh – bin etwas sprachlos, wünsche dir aber viel Ausdauer und Fortschritte. Meine Gedanken begleiten dich öfter auf deinem Weg als du denkst.

    Mach’s gut & alles Liebe
    Francie

  4. Liebe Katze,
    auch an deinem Text merke ich, dass deine Sprache besser geworden ist. Und sie wird immer besser werden! Wenn du nach Hause kommst, bedeutet das wieder eine neue Herausforderung, die du jedoch auch meistern wirst.
    Wir haben glücklicherweise ein Therapiezentrum in der Nähe, in dem mein Mann nunmehr seit sechs Jahren Krankengymnastik, Ergotherapie und Sprachtherapie hat. D.h. – halt – Sprachtherapie hat er seit einem halben Jahr nicht mehr – weil seine Sprache fast wieder vollkommen hergestellt ist. Nur ab und zu fehlen ihm die richtigen Worte, die er dann umschreiben muss.
    Übrigens: Mein Mann ist ebenfalls seit fünf Jahre oB – auch ohne Ernährungsumstellung.😉
    Liebe Grüße zu dir
    Iris

  5. antagonistin sagt:

    Liebes Kätzchen,

    zu Hause ist soooo wichtig. Für die Psyche und für alles. Lass Dich ein wenig fallen, mute Dich zu. Irgendjemand schrieb es schon in den Kommentaren – Deine Sprache ist poetisch geworden. Das hilft zwar nicht über die verdammte Aphasie hinweg, aber vielleicht tröstet es ein winziges bisschen.

    Ich denk an Dich.🙂

  6. babs sagt:

    du wirst weiter kämpfen , ja….
    zu hause kannst du deinen rhythmus leben, dass wird dir gut tun,auch liebe freunde die bei dir sein werden
    es wird ein langer weg, aber du wirst ihn stück für stück gehen……….. ernährung hin oder her, wenn irgendjemand wüsste wie man krebs verhindert oder eindämmt, dann wären wir nicht so viele arme socken, die damit kämpfen😉 und die, die es nicht nochmal trifft, die haben einfach glück gehabt!!!
    liebe choaskatze, weiterhin gute besserung und alles liebe
    babs

  7. frau k. sagt:

    immer einen schritt nach dem anderen, liebe poeten-katze. zu hause, freunde, der eigene rhythmus … das kann schon viel helfen. ich denk an dich!

  8. Ich wünsche Dir viel Kraft! Es ist ein gutes Zeichen, wenn sich die Worte langsam wieder finden. Alles Gute!

  9. Sabine sagt:

    Liebe Chaoskatze,

    ich verstehe gut, dass Du Dich nicht so wohl damit fühlst, nach Hause zu (müssen) dürfen. So vieles hat sich geändert, und jetzt schon wieder die gewohnte Situation aufgeben.
    Aber – die Reha-Ärzte denken, Du bist so weit – dann schaffst Du es locker. Wie oft hast Du nicht schon Dinge gemeistert, die Dir keiner zugetraut hat, um wie viel mehr schaffst Du Dinge, die man Dir zutraut.
    Vergiss nicht, was Du in den letzten Wochen schon gemeistert hast. Nimm Dir genug Zeit, lass Dich nicht (und setzt Dich nicht) unter Druck (setzen). (OT: seltsame Satzkonstruktion, ich weiß – aber mir fiel nichts besseres ein ;-))

    Du bist eine starke Frau, auch wenn sich Deine Stärke gerade in der hintersten Ecke versteckt. Sie ist da. Und Du wirst sie wieder hervor locken. Setz Dich nicht zu sehr unter Druck aber lass Dich auch nicht hängen.
    So wie ich Dich aus Deinem Blog zu kennen glaube, wirst Du den Mittelweg schon finde und Schritt für Schritt Dein Leben zurück erobern.

    Ein Paket Kraft und ein Paket Geduld und Glück dazu wünscht Dir

    Sabine

  10. löwin sagt:

    ich freu mich sehr dass du nach Hause kannst und sich Verbesserungen zeigen! Ich hoffe du findest in deinem Umfeld fähige Therapeuten mit denen du auch menschlich zurechtkommst *knuddel*
    und wenn du mal Besuch haben magst von mir, sag Bescheid, dann überzeug ich meine Ärzte dass das sinnvoll wäre😉
    paß auf dich auf

  11. Karl sagt:

    Ich wünsche Dir alles, alles Gute. Ich habe den Text meiner Mutter gezeigt (91), die sich nach einem Schlaganfall (Hirnblutung) mit 2 Rehas und danach einer Menge Anstrengung zurückgekämpft hat (und sich freut wieder Kartoffeln schälen zu können). Sie war beeindruckt und meinte „eine starke Frau“. Ich meine das auch.

    • Stefanie sagt:

      Respekt!
      Ich (Altenpflegerin) sehe oft Menschen, die diesen Kampf kämpfen und wie viel Kraft man braucht. 2 mal, Respekt!

  12. petra sagt:

    auch wenn du die steine die dir im weg liegen nicht wegkicken kannst, so kannst du doch außenrum gehen. es ist mühsam und dauert. aber es wird sich für dich lohnen. vielleicht findest du jemanden der dich „ein stück weit trägt“. ich wünsche dir viel kraft und viel mut zu kämpfen und geduld wenn es nicht so geht wie du es möchtest. aber das wird. bestimmt.

  13. Fleur du Mal sagt:

    Katze, die Sprache kommt wieder, das merkt man schon an deinen geschriebenen Sätzen. Ich wünsche dir die passenden Therapeuten und vor allem Menschen, die dich ermutigen, wenn die Energie fehlt. Nach allem, was du schon hinter dich gebracht hast, bist du stark genug, jeden Tag den nächsten kleinen Schritt auf dem langen Weg zu gehen – einmal Kämpferin, immer Kämpferin. Gesa

  14. dertraurige sagt:

    Der nächste Schritt ist getan. Toll von dir zu lesen. Wir drücken hier weiter ganz fest die Daumen!

  15. sue sagt:

    Hallo Kätzchen,

    Du wirst die nächsten Schritte auf die Dir eigene Art wieder wuppen. Zuhause fühlt man sich doch meist am wohlsten und wenn Du die entsprechenden Unterstützung hast, wird es weiter aufwärts gehen.

    lieben gruss sue

  16. Liebe Katze, ich hoffe, dass das zuhause sein Dir gut tut und Du merkst wie es voran geht.
    Alles Liebe! Jenneke

  17. Tine sagt:

    Zu Hause ist es doch am schönsten🙂
    Dort kannst Du tun und lassen, was Du willst. Seele baumeln lassen, ausschlafen, einfach wieder SEIN.
    Neben all den Dingen, die noch auf Dich zu kommen, vergiss Dich selbst nicht!
    Die letzten Wochen waren anstrengen und die kommenden werden es bestimmt auch noch, aber das wird schon!
    Ich denk an Dich und bin beeindruckt, was Du schon alles geschafft hast!!!
    Sei gedrückt

  18. Stefanie sagt:

    Katze, erwarte nicht so schnell alles,
    sagt sich leicht von außen, ich weiß.
    Du kannst dich ausdrücken, das ist TOLL!
    Du kannst die Hand bewegen- super.
    Aber weißt du, was das wichtigste ist?!
    Du bist motiviert und weißt, dass es kämpfen bedeutet und wie das geht.
    Kopf hoch, Brist raus, Zàhne zusammen, du schaffst das!!!!

  19. Tweetie sagt:

    Um auch noch einen Motivationsspruch rauszuhauen:

    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen !😀

    Also ab in den Winterschlaf und bis zum Frühjahr biste wieder fit. Wie gestern schon gesagt, es is schon viel besser, auch wenn du’s selbst vielleicht nicht immer so siehst! :-*

  20. daslandei sagt:

    Ich bin bis jetzt stille Mitleserin – aber schon seit langem. Toll, wie Du kämpfst – und ich finde auch, dass Deine Sprache schon wieder viel viel besser geworden ist!
    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Geduld!

  21. Jacqueline sagt:

    Liebes Chaoskätzchen!
    Ich bin ganz fest bei dir, wünsche dir viel Ausdauer und Kraft! Du schaffst das!!! Ein Schritt nach dem anderen! Ich bewundere dich und denke sehr oft an dich! Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s