Blauer Fleck II, Wochenende & Co.

 

Nun ja. Dank dem Tip einer Freundin habe ich mir Heparin gekauft, wenn auch nur ne 60 000 (180 000 hätte erst bestellt worden müssen und wäre mir auch zu teuer – umgerechnet 4 Arbeitsstunden…(!)) und das Zeug hilft wirklich! Es ist schon lange nicht mehr so schmerzhaft, beim laufen nur noch ein bisschen, klasse!

Ich hoffe nur, dass es aufhört, größer zu werden…

Ansonsten war ich Freitag mal wieder zu lange weg, zu viele Bier inklusive (*aua*), aber Samstag habe ich mir einen tollen Nachmittag im Schwimmbad gegönnt, mit einem guten Freund von mir, inklusive Sauna und danach Essen gehen. Gute Entscheidung, fühle mich schon irgendwie besser, so erholt und so…

Naja, später muss ich noch arbeiten, eventuell ins Kh (eines der Kinder meiner Familien ist im Kh aus recht unerklärten Gründen, was das ist, weiß ich nicht, aber es klingt nicht gut – 2 Wochen Überwachung wegen „irgendwas“ im Halsbereich…). Und sonst verbringe ich meine Zeit damit, mich zu freuen – in einer Woche gehts los zum Urlaub! Yeah! *rumhüpf und freu*

Auch Katzen wollen schwimmen…

… oder zumindest Katzen wie meinereiner 😉

Aber ganz langsam. Gestern habe ich einen Plantag gemacht *g*. Ich liebe es, Pläne zu machen. Gut, die meisten halte ich im Durchschnitt ca. 5 Tage durch, aber es macht trotzdem Spaß. Macht ihr das auch? Ich finde das echt total toll! Vor allem, nachdem ich ja so ein Chaot bin, wenn ich keine Pläne habe, geht alles durcheinander und schief und verwirrend. Was eigentlich gar nicht so schlimm ist, aber die meisten Leute in meinem Umkreis drehen dann irgendwann durch ^^

Nun, auf jeden Fall beinhaltet dieser Plan nicht nur, sich langsam wieder an so komische Dinge wie „Lernen“ zu gewöhnen, nein, selbiger kümmert sich auch um Weihnachtseinkaufgeschichten und …. tralala… bösartige Dinge wie Sport…..

Naja, zumindest ansatzweise. Richtigen Sport darf ich ja nicht mehr machen, aber schwimmen geht halbwegs, also habe ich heute den nächstgrößeren Schwimmplatz in der Nähe erobert. Preis war ok, sauber war es auch, allerdings viel zu klein – wenn man nach 12 Metern ständig umdrehen muss, nervt das, ich kam mir vor wie so ein Gaul, das im Kreis laufen muss… Naja, letztendlich bin ich ca. 750 Meter geschwommen, nicht gerade glorreich, aber nachdem ich schon ewig nichts mehr gemacht habe.. ich wette, ich bekomme Muskelkater ^^

Merkt man auch, dass man oft noch Sachen falsch einschätzt… war jetzt fast 8 Stunden unterwegs, erst mit einer lieben Freundin Kaffee trinken, was sehr schön war, dann einkaufen, dann schwimmen. Hatte zwischendurch noch schnell einen Cheeseburger getankt, aber mein Kreislauf ist jetzt doch erst mal ein wenig platt. Aber hat sich gelohnt!