500 Artikel

500 Artikel sind jetzt hier in meinem Blog. Ganz unterschiedliche, manche eher über Fakten, andere über Erlebnisse und manche wiederum primär über Gefühle. Auch die Themen wechseln – anhand der Umstände, gehen die meisten über den Bereich Tumor, doch sicher nicht nur.

In letzter Zeit schreibe ich nicht mehr so viel, mir fehlen ein bisschen die Ideen bzw. ich weiß eigentlich gar nicht so recht, was euch eigentlich interessiert…

 

Deshalb hier: was hat euch bis jetzt gefallen, was weniger? Kritik ist durchaus erwünscht! Was hättet ihr gerne anders, was fehlt euch, was würdet ihr missen?

Advertisements

16 Kommentare zu “500 Artikel

  1. Karl sagt:

    Ich fand die Mischung ganz in Ordnung, auch wenn sich zwischendrin mal Schwerpunkte verschoben haben.
    Das sagt doch auch etwas über Dich. Und so ein bisschen über sich selbst will man ja auch irgendwie mit einem Blog preisgeben, zumal, wenn das Hauptthema so eines ist wie hier, jedenfalls geht mir das mit meinem eigenen so. Ich tue das auch nicht unbedingt in erster Linie für andere, es ist auch ein gutes Stück Selbstreflektion, und letztlich sagen auch die Pausen etwas. Wenn die sehr lang werden, kommt man als Mitleser allerdings natürlich schon ins Grübeln. Nur ist es eben auch schwierig, Pausen vorher anzukündigen, da man die nicht unbedingt plant.

  2. Ben sagt:

    Auch ich find Deine Mischung was Du hier postet, ähnlich wie mein Vorposter gut.

  3. Der Emil sagt:

    Mach Dir nicht so viele Gedanken über das, was Du schreibst. Schreib einfach. Schreib.

  4. Stefanie sagt:

    Ich stimme „Der Emil“ zu.
    Schreib einfach! Das macht dich und deinen Blog!

    Ich kam durch die TV-Doku zu dir, da mich interessierte, wie es dir geht. Ich denke deine Leser wollen DICH lesen!
    (Ich persönlich mag ja Fotos ;), bleibe ja nun auch schon ne Weile ohne hier)

    Steffi

  5. Ich schließ mich da Emil und Stefanie an. Ich möchte einfach von dir hören, was du so machst, wie es dir geht.. etc

    Grüße aus der Stadt mit den Palmen 😉

  6. Karin sagt:

    Ich schließe mich ebenfalls meinen Vorrednern an.
    Es war bei dir noch nie uninteressant!
    Und ich bin schon lange eine stille Leserin.
    Die TV-Doku habe ich mir selbstverständlich auch angesehen.

  7. Ina sagt:

    Durch einen Link bin ich in deinem Blog gelandet und später hab ich dich in der Doku gesehen. Du warst im Film genauso, wie ich dich hier beim Lesen empfunden habe und ich lese hier immer gerne – egal zu welchem Thema, weil ich dich als sehr authentisch und echt wahrnehme, einfach als jemanden, den ich wahnsinnig gerne auch persönlich kennenlernen würde.
    Also schreib weiter, wenn dir danach ist: darüber was du erlebst, wie es dir geht, was dich bewegt – ich freu mich immer von dir zu lesen.

  8. sue sagt:

    Ich finde Du solltest schreiben, wonach Dir gerade der Sinn steht. Das ist doch eigentlch der Grundgedanke eines Blogs. Du veröffentlichst ja keine Zeitschrift die eine bestimmte Zielgruppe liest 😉

    lg sue

  9. dana sagt:

    Du weißt sicher, dass du mit deinen Erfahrungsberichten vielen Betroffenen hilfst. Mir zB mit Berichten über Temodal. Hatte wahnsinnige Angst davor. Schreib weiter so! Momentan interessiert mich Heidelberg, bin dort auch in Behandlung ( wegen in etwa der gleichen Scheiße). Mir gefällt aber auch, dass du auch über andere Dinge schreibst als den Tumor. Es ist einfach sehr wichtig, trotz der Krankheit an allen Interessen und Hobbys festzuhalten. Weiter weiter weiter so!

  10. Miriam sagt:

    Es mag vielleicht abgedroschen klingen,aber du solltest nicht schreiben was wir hören wollen,sondern was dich bewegt,was du mit den Lesern teilen möchtest! Ein Blog ist auch immer eine Art Tagebuch für einen selbst und du entscheidest individuell was du mit uns teilen möchtest! Und ich denke das es bei zuviel Gedanken.die man im Kopf hat,man auch irgendwann mal ganz einfach alles von der Seele schreiben will!
    Ich persönlich liebe deinen Blog deshalb,weil du trotz allen Widrigkeiten soviel Kraft zeigst und auch total frei wirkst und dich nicht unterkriegen lässt! Das hat man in der Fernsehreportage auch sehr gemerkt.

  11. antagonistin sagt:

    Ich schließe mich Miriam voll und ganz an – schreib das, was für Dich selbst wichtig ist. Du musst hier niemendem gerecht werden, Dich nicht rechtfertigen und auch nicht nach „Unterhaltungsfaktor“ über das eine mehr, das andere weniger schreiben.
    Ich lese hier, weil Du Du bist und mir trotz der seltsamen Anonymität des Netzes ans Herz gewachsen bist. Hol Dir aus Deinem Blog was für DICH gut ist, nicht, was für uns Lesende gut ist.

    Ich drück Dich (klingt auch seltsam im Netz, ist mir aber grad egal) 🙂

  12. frau k. sagt:

    einfach schreiben, liebe katze. nicht soviel denken. vor allem nicht an uns 😉

  13. dreamsandme sagt:

    Ich mag alles an Katze! 😉

  14. Kai-Hoger sagt:

    Liebe Chaoskatze,

    Schreib eine Mischung aus was Dich bewegt (tagebuchartig) und medizinischem. Letzteres kann evtl. Anderen helfen.

    Ich muß leider wieder aktiv werden… Hab ne kleine Kontrastmittelaufnahme und 3 insgesamt recht voluminöse Zysten. Es sind vor allem die Zysten, die im Moment Beschwerden im Fuß verursachen. Laut der Neurochirurgin auf dem Hirntumorinformstionstag wäre es nicht sehr schwierig, die wegzumachen.

    Viel Glück mit Heidelberg, etc.

    Nen schönes langes WE,

    Kai-Hoger

  15. livsglaedjen sagt:

    Frau K. sagt es 😉

  16. Chaoskatze sagt:

    Ach, ihr seid so lieb… Was täte ich nur ohne euch? ❤
    Und ich denke gerne an euch. Ob ihr wollt oder nicht. 😛

    @Ina: Schreib mir einfach mal eine Mail, wenn du nicht gerade am anderen Ende Deutschlands wohnst, lässt sich da ja vielleicht was machen!

    Und überhaupt – ein etwas verspätetes Willkommen an all die bisher stillen Mitleser… Ohne euch gäbe es den Blog ja schon lange nicht mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s