Wenn atmen weh tut…

was dann?

Zur Zeit ist es immer häufiger so, dass die kleinen Knorpel in Streik treten – sie bleiben sitzen, obwohl sie eigentlich mitgehen sollten und das kann problematisch werden.

 

Das erste Mal, dass ich da Probleme bekam, war vor knapp 7 Jahren, als ich auf einem Festival in den Druck der Menge geriet, als ein paar Idioten meinten, einen abgesprochenen Pogo zu veranstalten. Damals klappte die rechte Seite einfach ein paar Zentimeter nach innen. Etwas ungewohnt, und die Lunge muss sich auch erst daran gewöhnen, aber es ging und in den Jahren glitten sie auch ein wenig zurück. Man sieht zwar immer noch, dass es nicht mehr gleichmäßig ist, aber es ist nicht mehr so schlimm…

 

Das zweite Mal ging mir eine der 10ten Wirbel flöten. Ganz eklig, alles entzündete sich und drückte auf einen Nerven. Ein genialer Orthopäde (der inzwischen leider in Rente ist), schaffte es, mir den Rippen wieder einzurenken (und gleichzeitig 5 oder 6 Wirbel, ich hätte ihn umknuddeln können, so dankbar war ich ^^).

 

Dieselbe Rippe meldet inzwischen immer häufiger Schmerzen durch, aber nicht durch ausrenken, sondern weil sich der Bereich am ehesten entzündet, der Wirbel ist nämlich fast durchgehend schief.

 

Jetzt kommt das neueste Kapitel: die Knorpel, die am Brustbein anschließen. Ich weiß nicht mal, ob sie „richtig“ ausgerenkt sind, vermutlich aber nicht. Eher leicht subluxiert oder einfach nur von den kleinen Bewegungen überreizt und dementsprechend entzündet.

 

Nur – was macht man da? Hat da zufällig jemand Erfahrung?  Bezweifle irgendwie, dass man da irgendwas machen kann. Also ignorieren, wie so vieles. Es nervt.

 

 

Quelle: http://www.medizinfo.de/orthopaedie/images/brustkorb.jpg

7 Kommentare zu “Wenn atmen weh tut…

  1. Sue sagt:

    Hast Du mit Deinen Ärzten mal darüber gesprochen, Deine Symptome ähnlich zu behandeln wie einen Bechterew? Wurden bei Dir mal die ganzen Rheumawerte bestimmt? Wie sind Deine Entzündungswerte?
    Vermutlich kann man da auch nur das machen, was eben immer bei irgendwelchen Entzündungen mit Schmerzen gemacht wird: Cortison und Ibuprofen oder Diclofenac.
    Lieben Gruss sue

    • Chaoskatze sagt:

      Nja, ich versuche mich ja gerade deswegen am Gabapentin, aber bin noch nicht hoch genug.
      Aber gutes Timing – hatte heute Termin in der Schmerzambulanz und hab mir die Blutwerte mitgenommen.
      Folgende sind nicht so ganz in Ordnung:
      Mittleres Plättchenvolumen (9.6-12): 9.0
      Neutrophile (41-70): 76,3
      Lymphozyten (25-40): 17.4
      Eosinophile (0.8-6.2): 0.7

      Aber gut, sind ja nicht so extrem weit vom Normalzustand, von daher nehme ich mal an, dass das passt…
      Diclofenac bringt mir nichts, Ibu bin ich allergisch, Cortison… Hm… Na, mal sehen, wie das weitergeht… Heut ist mein Gabapentin auf insgesamt 800mg erhöht. Dementsprechend müde bin ich auch ^^

      • Sue sagt:

        Wenn Du sowieso mal wieder Blut abgenommen bekommst, dann lass doch die Entzündungswerte und Rheumafaktoren mal mitbestimmen. Vielleicht ergibt das Anhaltspunkte.
        Für die Erhöhung des Gaba drück ich Dir die Daumen. Ich habe damals eine fürchterlich dicke und schmerzhafte Brust bekommen (also die eine die ich noch habe *gggrr*) Sah zwar ganz nett aus, war aber echt schmerzhaft. Nach Rückfrage mit dem Hersteller, bekommt das aber nur einer von 10 000 Patienten. Da ich das ja nun schon hatte, wirst Du es dann rein statistisch nicht bekommen 😉
        Lieben Gruss sue

      • Chaoskatze sagt:

        Davon bin ich bis jetzt glücklicherweise verschont worden…
        Bei Rheumafaktor hab ich <10, also ok… braucht man da noch mehr?

  2. katerwolf sagt:

    da weiß ich leider keinen rat, wünsche dir aber, dass du eine möglichkeit findest!

    viele, liebe grüße, katerwolf

  3. Fliederbaum sagt:

    Erstmal zu einem Fachmann gehen, um zu schauen, ob es sich wirklich um eine Entzündung handelt und woher die Schmerzen genau kommen. Es kann ja irgendwoher kommen…

    Um eine Entzündung in dem Bereich heilen zu lassen, greift man auf Entzündungshemmer in Salben ggf. in Verbindung mit Tabletten zurück. Falls die Schmerzen zu stark werden, wird ein Korsett verschrieben.
    All das und mehr kann dir aber auch ein Orthopäde erläutern.

    Ich weiss nicht, wie alt du bist, aber um einen stillen Herzinfarkt auszuschließen oder eine Verletzung der Lunge, würde ich, wenn Schmerzen auftreten zum Arzt gehen. Im Bereich der Brust gibt es so viele Erkrankungen, die zu deinen Beschwerden führen können… Drum: Arzt konsultieren und los…

    • Chaoskatze sagt:

      Ich bin 26… Herz wird gleich überprüft, Verletzung der Lunge kann ich mir nicht vorstellen. Außerdem spüre ich ja, wo es weh tut, das ist genau auf diesen Knorpeln – draufdrücken und es tut noch mehr weh, ganz einfach ^^

      Korsett würde mir kaum was bringen – schließlich hüpft das Zeugs fröhlich durch die Gegend, va nach innen – und das kann ich schlecht stabilisieren, wie auch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s